Aktueller ADMIRAL MARKETS Vergleich – März 2017

81/100
GUT
Online-Plattform:
Kundensupport:
Live-Konto:
  • diverse Webinare und Kurse
  • umfangreiche Handelsplattform
  • Niederlassung in Deutschland
  • über 120 verschiedene Finanzinstrumente

Exklusiver Bonus nach Punktesystem

Der Broker Admiral Markets wurde ursprünglich im Jahr 2001 in Russland gegründet. 2003 wurde dann die erste europäische Zweigstelle in Estland eingerichtet. Seitdem hat der Online-Broker seine Dienste auf viele weitere Länder ausgedehnt und verfügt beispielsweise seit 2011 auch über eine deutsche Geschäftsstelle in Berlin. Als Handelsplattform bietet das Unternehmen seinen Kunden die weltweit am meisten genutzte Software MetaTrader 4 an, wobei die regulären Funktionen noch durch einige Zusatz-Features ergänzt werden.

Regulierung

admiral (2)Der Online-Handel mit CFDs wird von der britischen Finanzaufsichtsbehörde FCA beaufsichtigt und reguliert. Der Broker muss sich an sehr strenge Lizenzbedingungen halten und die Sicherheit der Kundendaten und -gelder stets gewährleisten können. Das Kapital der Nutzer wird streng getrennt vom Firmenvermögen auf separaten Konten verwaltet und kann von Admiral Markets auch nicht für eigene Zwecke verwendet werden. Daher kann das Guthaben der Trader sogar im Fall einer Insolvenz des Anbieters zuverlässig ausgezahlt werden.

Handelsangebot und Konditionen

admiral (3)Für den Handel mit CFDs stehen ungefähr 65 verschiedene Basiswerte zur Verfügung. Der maximal verfügbare Hebel liegt bei 1:500, was im Vergleich mit anderen Anbietern relativ hoch ist, was vor allem die erfahreneren Trader sehr freuen dürfte. Die Spreads sind vergleichsweise niedrig, was den Broker auch für professionelle Anleger, die ein hohes Volumen traden, attraktiv machen dürfte. Als Handelsplattform wird standardmäßig der MetaTrader 4 verwendet, aber auch MetaTrader 5 ist mit einem speziellen darauf ausgerichteten Handelskonto verfügbar. MetaTrader 4 ist die weltweit am meisten verwendete Handelssoftware und bietet sowohl Anfängern, wie auch Fortgeschrittenen viele Möglichkeiten. Dadurch, dass direkt aus den Charts gehandelt werden kann, können mit nur einem Klick Trades platziert werden. Die Mindesteinzahlung liegt bei 200 Euro, so dass auch Einsteiger und Anleger mit kleinem Kapital bei diesem Broker am CFD-Handel teilnehmen können.

Bonus: nach Punktesystem

Exklusiver Bonus nach Punktesystem

Admiral Markets Demokonto

Mit dem kostenloses Demokonto können Einsteiger erste Admiral Markets Erfahrungen sammeln, ohne dass hierfür eigenes Geld investiert werden muss. Das Demokonto ermöglicht den Handel mit Spielgeld zu absolut realen Konditionen. So können die Handelssoftware MetaTrader 4 und das umfangreiche Angebot des Brokers ohne Risiko ausprobiert werden. Das Demokonto kann ohne zeitliche Beschränkung genutzt werden. Daher wird es nicht nur von Anfängern genutzt, die bei Admiral Markets Erfahrungen im CFD-Handel sammeln möchten, sondern auch regelmäßig von fortgeschrittenen Tradern, die damit neue Trading-Strategien testen und verbessern und frisch erlernte Inhalte vertiefen.

ALLE ANGEBOTE VON ADMIRAL MARKETS

Live-Konto

  • niedrige Mindesteinzahlung
  • umfangreiches Handelsangebot
  • hohe Rendite
  • FCA reguliert

Demokonto

  • Handelsplattform kostenlos testen
  • virtuelles Spielgeld
  • Strategien testen
  • OHNE Risiko und Verluste

Vorteile

  • MetaTrader 4 als Standard-Software
  • MetaTrader 5 mit speziellem Handelskonto verfügbar
  • Spreads bereits ab 0,1 Pip
  • hoher maximaler Hebel (1:500)
  • kostenloses, unbegrenzt nutzbares Demokonto
  • zuverlässige und sichere Regulierung durch die FCA
  • einfache und schnelle Kontoeröffnung
  • umfangreiches Weiterbildungsangebot

Nachteile

  • Ein- und Auszahlungen sind nur per Banküberweisung kostenlos
  • Kein Bonusangebot für Trader mit kleinem Kapital

Fazit des Admiral Markets Test

Bei unserem Test konnten wir vorwiegend positive Admiral Markets Erfahrungen sammeln. Die Kontoeröffnung ist schnell und unkompliziert und auch ein Demokonto steht unbegrenzt und kostenlos zur Verfügung. Die Spreads sind relativ niedrig, wodurch sich auch professionelle Trader angesprochen fühlen. Einen Bonus erhalten die Kunden nur auf Anfrage und das auch erst ab einem Anlagebetrag von ungefähr 20.000 Euro. Ein- und Auszahlungen können kostenlos vorgenommen werden, wobei dies mittels Überweisung oder Sofortüberweisung möglich ist. Zahlungen per Kreditkarte oder E-Wallet kosten Gebühren. Auch bei der Sicherheit konnte der Online-Broker überzeugen: Das Unternehmen wird durch die britische Finanzaufsicht FCA reguliert und auch die Admiral Markets Erfahrungen der vielen zufriedenen Kunden zeigen, dass bei diesem Anbieter alles in Ordnung ist. Gewinne werden zuverlässig an die Trader ausgezahlt und auch bei höheren Geldbeträgen entstehen keine langen Wartezeiten. Eine Kontoeröffnung bei diesem Broker kann daher ohne Einschränkungen empfohlen werden, wobei das allgemeine Risiko, welches der CFD-Handel bei allen Anbietern mit sich bringt, natürlich immer beachtet werden sollte. Im Test hat allerdings der Broker FXCM etwas mehr überzeugt, während der IG Markets Test weniger überzeugte.

Filter:AlleOffenGelöstGeschlossenUnbeantwortet
BeantwortetAneta fragte vor 2 Monaten • 
23 Aufrufe1 Antworten0 votes
BeantwortetLars fragte vor 2 Monaten • 
23 Aufrufe1 Antworten0 votes
OffenTina fragte vor 2 Monaten • 
19 Aufrufe0 Antworten0 votes
OffenRainer fragte vor 3 Monaten • 
25 Aufrufe0 Antworten0 votes
0 0 100 1
%
Average Rating
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 Stimmen, 4,88 von 5)
Loading...